“Eine Bankrotterklärung für den Journalismus” – Christoph Reuter über die deutsche Berichterstattung im Syrienkonflikt

“Eine Bankrotterklärung für den Journalismus”, Teil zwei – Christoph Reuter zur Syrien-Berichterstattung


Spiegel-Korrespondent Christoph Reuter berichtet im Gespräch mit Alsharq en Detail über die Schwierigkeiten der Berichterstattung und Recherche zu Syrien sowie die Herausforderung, mit dominanten Diskursen zu brechen. Angesichts der mangelnden Differenzierungsbereitschaft in der Medienlandschaft sei die deutsche Berichterstattung zu Syrien gescheitert. Teil eins des Interviews isthier nachzulesen.

21. August 2014 by feezenfreezen
Categories: text | Comments Off on “Eine Bankrotterklärung für den Journalismus” – Christoph Reuter über die deutsche Berichterstattung im Syrienkonflikt